Logo FotografieForum mobil

  • Fotografie-Forum
  • Über das Fotografie-Forum

Das Fotografie-Forum der StädteRegion Aachen in Monschau.
Vom Kunst- und Kulturzentrum zum Forum für internationale Fotografie

 
Im Jahr 2002 wurde in dem rund 150 Jahre alten Haus in der Austraße auf Betreiben der der Stabsstelle für Kultur ein Atelierhaus als Begegnungs- und Wirkungsstätte für Künstler der Region gegründet. Nach einer grundlegenden Renovierung des Hauses, konnte am Rande der Monschauer Altstadt das Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen mit 14 Künstlerateliers entstehen. Das kulturelle Programm des KuK umfasste von Beginn an Ausstellungen, Veranstaltungen, Bildungsprojekte und Events im Rahmen des Kulturfestival X.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Atelierhaus jedoch stärker hin zu einem Ausstellungshaus – die Atelierräume wurden immer weniger benötigt, was mehr es mehr Raum für Ausstellungen ließ. Im Februar 2007 wurde das KuK von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" unter der Schirmherrschaft von dem damaligen Bundespräsident Horst Köhler für die innovative Konzeption und lebendige Umsetzung ausgezeichnet.

In den letzten elf Jahren wurden die Ausstellungen sowohl umfangreicher als auch inhaltlich konzentrierter, da der Schwerpunkt sich zunehmend auf die Präsentation von künstlerischer Fotografie verlagerte. Das Programm der vergangenen Jahre macht deutlich, dass hier seit Jahren international bekannte Größen der Fotokunst in exklusiven Ausstellungen gezeigt werden. Beispiele dafür sind die Präsentation von Henri Cartier-Bresson, die im KuK ein letztes Mal zu gezeigt wurde; Die Ausstellung „Bruce Davidson“, deren einzige deutsche Station die in Monschau war. Auch die Deutschlandpremiere der Fotografinnen Lotte und Ruth Jacobi wurde danach nur noch in Berlin und in New Hampshire gezeigt.
 

Musealer Standort

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass das Kunst- und Kulturzentrum zu einer dauerhaften Institution für Fotografie geworden ist. Letztlich führte dies dazu, dass sich das KuK vor zwei Jahren, Dank der großzügigen Unterstützung des Museums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, als musealer Standort etablieren konnte. Um den thematischen Schwerpunkt auch nach außen hin deutlich zu machen, wurde das Kuk schließlich in „Fotografie-Forum“ umbenannt.

Mittlerweile stehen alle Etagen des Hauses als Ausstellungsfläche zur Verfügung, und die Anzahl der Ausstellungen pro Jahr ist von vier auf bis zu sechs angewachsen. Parallel zu den regelmäßig stattfindenden Ausstellungen entstand aber auch – basierend auf bedeutenden Schenkungen von Künstlern und Nachlassverwaltern – eine exklusive Sammlung von Fotokunst, die durch gezielte Ankäufe stetig anwuchs.

Die Förderung von Kunst wird nun in anderer Form weitergeführt: In diesem Jahr wurde zum ersten Mal ein Stipendium vergeben, das die fotografische Arbeit einer Künstlerin oder eines Künstlers unterstützt. Inhaltlich ist das Stipendium gebunden an die Realisierung eines Projekts, das sich auf die Region um Monschau bezieht. Das Ergebnis wird anschließend in einer Ausstellung präsentiert. Die erste Stipendiatin ist Donata Wenders, deren Projektarbeit und eine Retrospektive 2021 präsentiert werden. Das Stipendium wird von nun an jährlich vergeben.

Ein weiteres neues Projekt, das vom Fotografie-Forum und der Stabsstelle für Kultur der StädteRegion Aachen initiiert wurde, ist ein Fotografie-Festival, das dieses Jahr ebenfalls eine sehr erfolgreiche Premiere mit 14 Ausstellungsorten innerhalb der StädteRegion, 67 internationalen und regionalen Fotograf_innen sowie 10.000 Besuchern hatte. Der große Zuspruch hat die Organisatoren dazu ermutigt, dass auch dieses Festival in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden wird.
Außerdem ist geplant das Bildungsangebot speziell für Jugendliche und Schüler zu etablieren, dieser Zweig wird in den kommenden Jahren ausgebaut werden.
 

Netzwerker & Ideenschmiede

Das hohe Renommee des KuK knüpft an die starken und stetig wachsenden Netzwerke an, die mit Partnern wie Magnum Photos (Paris) oder diChroma (Madrid) europaweit verteilt sind. Davon profitieren nicht nur die Besucher, sondern auch Kulturschaffende in der Region. Innovative Fotografen entwickeln ihre Kompetenzen in Workshops weiter und bekommen im Rahmen des Projekts SHIFT sogar die Chance, mit internationalen Größen unter einem Dach auszustellen. Vernissagen und Veranstaltungen bieten eine Plattform für ungezwungenen Austausch zwischen (Foto-)Künstlern aus Nah und Fern, Experten und Laien. Dies alles macht das KuK zum Begegnungsort, der Impulse gibt und sich als Ideenschmiede etablieren will.

 

KuK MonschauFotografie-Forum (ehem. KuK) der StädteRegion Aachen
Austraße 9
52156 Monschau
Telefon/Fax 0 24 72 - 80 31 94
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag: 14.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Copyright: Tourismus NRW e. V. / Kulturland NRW  |  Urheber: Simon Hoffmann


 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.