Logo FotografieForum mobil

Laden Sie hier die Broschüre der Ausstellungen im Jahre 2024 (ganz am Ende des Artikels): Jahresbroschüre

Aktuelle Ausstellung

thiemeFoto: © Thomas Nitz

Thomas und Arthur Thieme: DAS LEBEN DES GALILEI

Konzertante Aufführung (verschoben)

Neu: Sa., 17. September 2022, 20 Uhr (Einlass 19:30)
Neu: Inda Gymnasium, Gangolfsweg 52, Kornelimünster

 
Tickets über -> Eventim

 
Die Veranstaltung musste kurzfristig auf den 17.9.2022 verschoben werden, leider steht das Grenzlandtheater an diesem Tag nicht zur Verfügung, daher wird die Konzertante Aufführung von Thomas und Arthur Thieme in der Aula des Inda-Gymnasiums zu sehen sein.

Die alten Karten behalten ihre Gültigkeit. Es gibt aber ab sofort zusätzliche Tickets, da die Aula mehr Platz bietet. Sollten Sie eine Karte haben, aber am neuen Termin nicht können, ist auch eine Erstattung des Preises möglich: die Tickets von Eventim-light zurückgenommen, allerdings abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 0,71€ pro Karte. Alle Karteninhaber werden hierzu auch noch einmal von Eventim-light direkt kontaktiert und über das Procedere per Email informiert.
Sie können Eventim-light erreichen per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: +49 (0)421 3666-1755 (Montag bis Freitag: 09:00 bis 17:00 Uhr).


 Thomas Thieme spielt Brecht. Ausgesucht hat er sich das Drama, das Brecht über Jahrzehnte begleitet hat: Das Leben des Galilei. Thieme wird die Texte konzertant darbieten, sein Sohn Arthur Thieme den Rhythmus des Abends mit dem Kontrabass bestimmen. Eine theatralisch-musikalische Spurensuche, bei der es Thomas Thieme gelingt, das Publikum in den Text hineinzuziehen. Es geht ihm nicht darum, „exakt in einzelne Rollen zu schlüpfen und lebensnahe Dialoge zu gestalten. Er will die Ideen, die hier verhandelt werden, lebendig werden lassen.“ (Augsburger Allgemeine Zeitung)

Der bekannte Schauspieler steht seit 2013 zusammen mit seinem Sohn, dem Komponisten und Musiker Arthur Thieme, in den gemeinsam entwickelten konzertanten Aufführungen auf der Bühne.

Regie: Julia von Sell

„Thomas Thieme in Brechts ‚Leben des Galilei‘: Die Schauspiellegende mit kindlicher Leichtigkeit und ausgewachsenem Drama in allen Rollen. Eine stille Sensation.“ (Deutschlandradio Kultur)

In Kooperation mit: Logo RheinischerKultursommer2022


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.